Archiv für den Monat: August 2013

Hey-Sign Tischsets. Hinterlassen Eindruck

“Filz ist ein überraschend angenehmes und natürlich wirkendes Material”, war mein erster Gedanke, als ich mein STILBEGEISTERT-Testpaket zuhause öffnete. Zwar hatte ich schon den vielen Kundenfeedbacks entnommen, dass Filz wohl ein sehr besonderes Material sein muss (ich bin seit fast drei Jahren in der Kundenbetreuung von STILBEGEISTERT tätig), aber eigene Erfahrung hatte ich damit noch keine gesammelt. Jetzt war es wohl Zeit, es selbst mal auszuprobieren.

Vier lila farbende Tischsets

Wunderschöne Hey-Sign-Tischsets in der knalligen Farbe pink, um farbliche Akzente am Esstisch zu setzen.

Ich testete die Hey-Sign Tischsets bei gleich mehreren Gelegenheiten – und war immer überrascht, wie gut Filz ankommt. Zunächst überraschte ich damit meinen Mann und mein sechsjähriges Kind. Da sie es gewohnt sind, dass ich immer wieder neue Dekotrends ausprobiere, erntete ich erstmal nur ein anerkennendes Schmunzeln meines Mannes. Vom Kleinen hörte ich nur ein “hey, das ist aber eine coole Farbe”. Warum Filz diese besondere Wirkung hat, kann ich mit eigenen Worten nur schwer beschreiben, aber es muss wohl damit zu tun haben, dass es schon ein sehr altes und für den Menschen gewohntes Material ist. Anders als bei Kunststoff- oder Textiluntersetzern fällt auch die entsprechende Materialstärke auf, die die Tischsets erstmal ganz anders wirken lässt.

Vier Hey-Sign-Tischsets in der Farbe Lila - Ansicht von oben

Stylische Tischsets in der Trendfarbe pink.

Etwas mehr Begeisterung war bei meinen Freundinnen zu spüren, als wir zum Kaffeetrinken zusammenkamen. “Die sind aber schön, wo hast Du die her?” oder “Uau, das fühlt sich aber gut an, ist das Filz?”, waren nur einige der Kommentare, die ich zu hören bekam. Entsprechend stolz war ich, als ich ihnen sagen konnte, dass ich die von der Arbeit zum Ausprobieren bekommen hatte.

Mein Fazit: Ich hätte nie gedacht, dass allein das Material eine so starke Wirkung haben kann. Filz ist, sagen wir mal, freundlich, fällt auf, aber hält sich dabei doch vornehm zurück. Und leicht zu pflegen ist es außerdem!

Hülya R., 44, STILGEBEISTERTe Kundenbetreuerin

 

Die trendigen Filz-Tischsets gibt’s hier.

Der Eva Solo Wasserkocher – schön praktisch

Erstens: Ich liebe die Designs von Eva Solo. Zweitens: Der Eva Solo Wasserkocher ist genial. Und Drittens: Danke Chef, dass ich den mit Nachhause mitnehmen durfte!

Ich hab’ mit Design sonst nicht so viel am Hut (Chef, kurz mal weghören!), aber nachdem ich diesen anderen Kaffeebereiter mit der Neoprenhülle von Eva Solo einmal in der Hand hatte, muss ich sagen: Das ist genau mein Ding! So ganz objektiv bin ich dann wohl daher nicht, wenn ich über den Wasserkocher von Eva Solo schreibe, aber ein bisschen Begeisterung darf schließlich bei STILBEGEISTERT auch sein, oder? Es fängt schon damit an, dass der Kocher absolut gut und leicht in der Hand liegt – zumindest im direkten Vergleich mit meinem bisherigen nicht gar so hochwertigen Billigkocher. Entschieden habe ich mich übrigens für die weiße Variante, weil ich es eher etwas gedeckter mag und ich mir dachte, dass dann Flecken auf dem Gehäuse nicht auffallen. Aber, was für Flecken? Das Ein- und Ausfüllen gelingt problemlos – da geht nix daneben.

Eva-Solo-Wasserkocher

Schicker Eva-Solo-Wasserkocher in weiß.

Verstecken braucht sich der Eva Solo Wasserkocher weder auf dem Tisch, wenn Besuch kommt noch wenn er in der Küche steht. Als Technikfan kann ich mich außerdem dafür begeistern, dass das Wasser ruckzuck heiß wird. Abgestellt wird der Wasserkocher auf einem runden Podest (die Kanne kann rundum gedreht werden), an dem das Kabel angebracht ist – lästiges Hantieren entfällt deswegen gänzlich. Besonders raffiniert ist außerdem, dass das Heizelement überhaupt nicht in Verbindung mit Wasser kommen kann. Jeder, der weiß, wie lästig Kalkablagerungen sein können, wird diese Bauweise zu schätzen wissen.

Eva-Solo-Wasserkocher mit weißer Neoprenhülle

Stilsicher und modern: der Eva-Solo-Wasserkocher

Fazit: Ich kann mich absolut nicht beklagen! Der Eva Solo Wasserkocher bekommt von mir nur Bestnoten. Schöne Optik, funktioniert perfekt und man kann ihn überall hinstellen. Chef, was darf ich mir als nächstes aussuchen? :-)

Martin B., 26, STILBEGEISTERTer Lagerfachangestellter

 

Wer seinen Kaffee nun auch stilsicher und modern zubereiten will, klickt hier.

Der Alessi Toaster im Selbstversuch

Als Mitarbeiterin bei STILBEGEISTERT habe ich es täglich mit Design zu tun. Da liegt es auf der Hand, dass ich mich gerne selber mit hochwertigen Accessoires eindecke. Als mir das Angebot gemacht wurde, mir etwas aus unserem Shop auszusuchen, um es Zuhause auszuprobieren und es zu bewerten, habe ich mich für den Alessi Toaster entschieden.
IMG_1335-Alessi Toaster
Grundsätzlich muss ich sagen, dass mir Alessi als Hersteller sehr gefällt und ich das eine oder andere Küchen- und Badaccessoire schon bereits habe. Besonders gut gefällt mir, dass Alessi nie Designs macht, die sich zu ernst nehmen, sondern ein Stückweit humorvoll sind. Das kann man zwar von dem Alessi Toaster nicht unbedingt behaupten, aber trotzdem besitzt er ja keine allzu geraden Linien, sondern angenehm weiche Rundungen. Besonders praktisch ist außerdem seine angenehme Größe, so nimmt er weder auf der Küchenablage noch auf dem Frühstückstisch allzu viel Platz weg. Gut gefällt mir außerdem, dass er insgesamt sehr hochwertig wirkt, ohne “überdesignt” zu wirken.
IMG_1334-Alessi Toaster
Seinen Toastdienst verrichtet der Alessi Toaster zuverlässig und schnell. Anders als ich es von meinem bisherigen Toaster gewohnt bin, springen die getoasteten Scheiben nicht laut hoch, die Toastlade wird nach dem Toastvorgang leise und elegant hochgefahren. Besonders praktisch ist der mitgelieferte Brötchenaufsatz, auf dem Tiefgefrorenes zügig aufgetaut werden kann. Was mir auch gefällt: Der Toaster heizt sich nicht übermäßig von Außen auf, was es auch für meine Kinder ungefährlich macht, den Toaster anzufassen. Die Stahloberfläche lässt sich gut reinigen, und auch die Kunststoffelemente wirken nicht billig oder minderwertig.

Störend finde ich nur, dass man sich so seltsam verzerrt auf der blank polierten Oberfläche sieht, aber das ist bestimmt nur weibliche Eitelkeit! :-) Fazit: Der Alessi Toaster ist hübsch anzusehen, funktioniert perfekt und macht absolut den Eindruck, als würde er das auch die nächsten 20 Jahre problemlos tun.

Birgit M., 32, STILBEGEISTERTe kaufmännische Angestellte

 

Ausführliche Informationen zum stylischen Alessi-Toaster können hier eingesehen werden.

Eva Solo Florentine Vase – zum stundenlang anschauen

Hallo, ich heiße Ilona und arbeite bei STILBEGEISTERT als Einkäuferin. Fast wäre ich ja selber Designerin geworden, habe aber nach dem dritten Semester mein Produktdesign-Studium abgebrochen, weil ich gemerkt habe, dass es mir doch schwer fällt, so gut wie meine Designer-Vorbilder zu arbeiten. Dafür habe ich durch meinen Job hier jeden Tag mit richtig gutem Design zu tun. Und darf sogar ab und zu etwas davon mit nach Hause nehmen …

Eva-Solo-Florentine-Vase auf weißer Kommode

Ein Hingucker auf jeder Kommode: Die Eva Solo Florentine Vase

Die Eva Solo Florentine Vase mit nach Hause zu nehmen, um sie auszutesten, war etwas ganz Besonderes für mich. Sie entspricht so ziemlich genau meiner Vorstellung von perfektem Design. Den ausgewogenen Proportionen und der klug durchdachten Funktionsweise sieht man an, dass hier ein erfahrener Designer am Werk gewesen sein muss. Die Formgebung erinnert wahrscheinlich nicht von ungefähr an andere Eva Solo Kannen. Ganz besonders gut ist außerdem die Materialwahl getroffen. Jetzt kommt es schließlich nur noch darauf an, sie am richtigen Ort aufzustellen. Für mich kamen dafür gleich zwei Orte in Frage: Die Fensterbank oder doch lieber das Regal? Am Ende entschied ich mich für die Kommode im Wohnzimmer, auf der die Eva Solo Vase bis heute noch steht und kein bisschen von ihrer freundlichen und selbstbewussten Ausstrahlung verloren hat. Das einzige, was sich ändert, sind die unterschiedlichen Blumen. Mal sind es Tulpen oder Rosen, ein anderes Mal dekoriere ich mit einigen Trockenblumen. Gut sieht es allemal aus.

Eva-Solo-Florentine-Vase auf weißer Kommode

Wer schlichte, aber schöne Deko mag, setzt auf die schicke Vase von Eva Solo.

Mein Fazit: Die Eva Solo Florentine Vase dürfte sich so gut wie in jeder Umgebung “zu Hause” fühlen. Wer Blumen liebt (und ich liebe Blumen!) wird, wie ich, immer wieder von dem harmonischen Zusammenspiel von Vase und Pflanzen begeistert sein. Es gibt Tage, da könnte ich nur stundenlang darauf schauen und Fotos machen.

Ilona L. B., 30, STILBEGEISTERTe Einkäuferin

 

Die Eva Solo Florentine Vase können Blumen- und Dekoliebhaber hier erwerben.

Holmegaard Cocoon Vase. Edle Ausstrahlung

Wenn es um Inneneinrichtungsfragen geht, halten mich selbst meine besten Freundinnen für etwas übertrieben. Der Grund: Ich probiere andauernd etwas Neues aus. Wenn sie dann mal wieder zu Besuch sind, erkennen sie meine Wohnung meistens nicht wieder. Aber es gibt auch soviele Trends und Dinge, die es sich auszuprobieren lohnt. Zum Beispiel die Holmegaard Cocoon Vase, die ich als Mitarbeiterin von STILBEGEISTERT mit nach Hause nehmen durfte. Da ich außerdem sowieso gerne schreibe, hatte ich kein Problem damit, mich dazu bereit zu erklären, einen kleinen Testbericht darüber zu schreiben und ein Foto vom jetzigen Standort meiner Cocoon Vase zu machen.

Holmegaard Cocoon Vase

Die moderne Holmegaard Cocoon Vase vor meiner Mosaikwand.

Über die HolmegaardCocoon Vase hatte ich schon in zahlreichen Zeitschriften gelesen, in denen immer schöne Einrichtungstipps zu lesen sind. Mir kommt es beim Einrichten nicht nur darauf an, dass es schön aussieht, sondern dass es sich auch gut anfühlt, wenn ich meine Accessoires in der Hand halte. Und die Cocoon Vase fühlt sich richtig gut an (davon abgesehen, dass sie sowieso gut aussieht) – sie ist zart und zugleich wirkt sie nicht, als würde das schön lasierte Glas nur vom Angucken zerbrechen. Wie auf dem Foto zu erkennen ist, habe ich mich für die cognacfarbene Ausführung entschieden und obwohl der zart-selbstbewuste Farbton sich mit nahezu allem verträgt, hat es mich viel Mühe gekostet, den richtigen Platz für meine Cocoon zu finden.

Ihren vorerst letzten Standort hat sie auf der Badezimmeranrichte gefunden, wo sie vor einer Mosaikwand (selbst gemacht!) und auf einer massiven Holzplatte steht. Flankiert wird sie von zwei Kivi Teelichtern von Iittala, die wunderbar gut dazu passen. Fazit: Die Cocoon Vase ist ein wahres Multitalent, das sich mit allen meinen anderen Accessoires richtig gut versteht und dem Badezimmer eine erhabene und edle Ausstrahlung verleiht.

Mirjam S., 46, STILBEGEISTERTe Sekretärin

 

Das Multitalent ist in unserem Internetshop hier zu finden.

Bloom Pot beleuchtet – ein Hingucker!

Neben meiner Arbeit als Lagerist bei STILBEGEISTERT widme ich mich leidenschaftlich gern meinem Garten – und das ist wohl auch meinem Chef nicht entgangen. Denn als er fragte, wer von uns den beleuchteten Bloom Pot austesten und später darüber einen Erfahrungsbericht schreiben wolle, schaute er gleich zu mir. Ich war und bin begeistert.

Bloom-Pot mit Beleuchtung auf Terrasse

Der beleuchtete Blumentopf Bloom-Pot schafft Atmosphäre und Wohlfühlmomente auf jeder Terrasse.

Mein Garten ist zwar nicht besonders groß – dafür ist aber jeder Quadratzentimeter optimal genutzt. Aber darum geht es ja jetzt hier nicht. Jedenfalls wusste ich aber schon ziemlich genau, wohin ich den “Pot” stellen würde. Platz darin würde mit Sicherheit ein kleines Olivenbäumchen finden, das ich seit einigen Jahren mühsam hochziehe. Der Clou beim Bloom Pot ist ja, dass er als ganz “normaler” Blumentopf genutzt werden kann, nachts aber als Leuchtobjekt dient, das ein schwaches aber sehr eindrucksvolles Licht abgibt. So zumindest ist es in einschlägigen Garten- und Fachzeitschriften zu lesen gewesen. Ich würde aber schon in Kürze die Wirkung im eigenen Garten erfahren können. Besonders vorteilhaft ist außerdem, dass sich der Bloom Pot ohne viel Aufwand transportieren lässt, was bei einem vergleichbar großen Tontopf nur ungleich schwer ist.

Den Topf also kurzerhand nach Hause transportiert, den Olivenbaum umgepflanzt (hat ziemlich gut gepasst!), das Kabel an einen Timer angesteckt und die Dämmerung abgewartet. Als dann die Nacht schließlich einbricht, ist es soweit … Licht an! Super – eine unglaubliche Wirkung! Das Licht strahlt nur gerade so aus, dass die Tonform erkennbar wird, ohne dass aber das Licht irgendwie stört. Perfekt!

Mein Fazit: Ich habe in der Zwischenzeit einen zweiten Bloom Pot dazu gestellt (diesmal leider nicht vom Chef) und die Wirkung ist gigantisch. Von der Lichtwirkung abgesehen überzeugt mich aber außerdem die Materialqualität, die ein langes Produktleben verspricht. Übrigens: Der Olivenbaum ist problemlos in dem Topf aufgegangen!

Markus F., 52, STILBEGEISTERTer Lagerist

 

Der Bloom-Pot mit stimmungsvollem Licht ist hier erhältlich.